Spritze Aebi nach der Restaurierung

Historie - wie alles begann

Die Gebrüder Ryser aus Affoltern i.E. kauften am 18. März 1995 bei Walter Huber, Niederweningen, eine Aebi Handdruckspritze Baujahr 1920, mit der Maschinen-nummer 401. Diese Handdruckspritze stammte aus der Gemeinde Bossonnens, Kanton Freiburg.

Nach Abschluss der 2jährigen Restaurierung stellten einige „Mannen“ der Feuerwehr Affoltern i.E. eine Nostalgiefeuerwehr zusammen.

Der erste Anlass welchen die Gruppe besuchte, war der Gotthelfmärit in Sumiswald.

Mit vorgespanntem Ross rückte die Spritze samt Mannschaft morgens aus und traf gegen 9 Uhr am Brandplatz in Sumiswald (Marktgelände) ein. Die neu restaurierte Spritze funktionierte vorzüglich, die Druckstangen wurden von der leistungsfähigen Pumpmannschaft eifrig bewegt.

Dieser erste Einsatz war der Beginn einer langjährigen Tätigkeit der Nostalgiefeuerwehr.

 

Hintere Reihe, von links:

Martin Eggimann, Otto Burkhalter, Urs Grossenbacher, Heinrich
Grossenbacher, Heinz Kämpfer, Beat Berger, Hansueli Iseli

Vordere Reihe, von links:

Urs Reist, Markus Käser, Peter Rothenbühler, Peter Wüthrich, Roland Ryser, Martin Ryser, Urs Ryser, Hansueli Friedli, Jakob Aebi,
Hansueli Marti, Christian Mathys, Urs Fankhauser

Erste Spritzenmannschaft

1999 nahm die Gruppe ein erstes Mal am Schweizerischen Handdruckspritzen-Wettbewerb in Rohrbach teil. Diesen Wettbewerb organisierte die Nostalgiefeuerwehr im Jahre 2004 in Affoltern i.E.. Seit diesem Anlass erhält der Sieger des alljährlichen Wettbewerbs einen Siegerpokal in Form eines auf einem Holzsockel montierten Strahlrohrs, spendiert von der Affoltern-Mannschaft.

Jährlich nehmen wir mit Begeisterung am Schweizerischen oder Emmentalischen Handdruckspritzen-Wettbewerb teil. Für die „Mannen“ aus Affoltern steht die Kameradschaft, das gesellige Beisammensein und das Ausüben der alten Feuerwehrtaktik klar vor dem erreichten Platz in der Rangliste.

 

Vereinsgründung

Nach der Durchführung eines weiteren Schweizerischen Handdruckspritzen-Wettbewerbs im Jahre 2015 durch die Nostalgiefeuerwehr, kamen die ersten Gedanken zur Gründung eines Feuerwehrvereins auf.
Im Jahre 2019 wurden diese in die Wirklichkeit umgesetzt. Die Gründungsversammlung fand in einem Festzelt auf der Lueg statt. Die erste Mitgliederliste umfasste 38 Personen.

 
 

Erfolgreich durchgeführte Anlässe

HDSW 2004

HDSW 2015